Mangelnde Führungskompetenz von Vorgesetzten

Führung bedeutet direkte und indirekte Verhaltensbeeinflussung zum Erreichen von Zielen.

Viele Chefs scheinen wenig oder gar keine Führungsqualitäten zu besitzen und sehen ihre Aufgabe überwiegend darin, die Mitarbeiter mit Druck voranzutreiben. Es gibt unzählige Studien darüber, wie man Menschen motivieren kann. Dazu gehören in erster Linie Lob und Anerkennung, Interesse an der Tätigkeit seiner Mitarbeiter, ein offenes Ohr für Probleme, ein Gespür für Stimmungen unter den Mitarbeitern und das rechtzeitige Eingreifen, bevor Konflikte entstehen.
Ein Chef, der seine Mitarbeiter nicht einschätzen kann, sich von Freundlichkeiten blenden lässt und die Mitarbeiter, die ihre Leistung bringen nicht sonderlich beachtet, fördert ein schlechtes Betriebsklima. Ganz schlimm, wenn die Verräter und Streikbrecher unter den Mitarbeitern eine höhere Wertschätzung erhalten, als diejenigen, die sich ausschließlich auf ihre Arbeit konzentrieren.

Die psychischen Erkrankungen, im Zusammenhang mit Arbeitsplatzkonflikten und Erschöpfungssyndromen, verursachen die meisten Krankmeldungen – Tendenz seit Jahren steigend.
Es ist erwiesen, dass gerade ältere und zuverlässige Mitarbeiter darunter leiden, dass sie seit Jahrzehnten ihre Erfahrungswerte und Qualitäten in Unternehmen einbringen und dafür weder Wertschätzung noch Lob erhalten. Dies führt mit der Zeit dazu, in seinem einst so geliebten Job irgendwann todunglücklich zu sein. Das Gefühl der Ungerechtigkeit breitet sich immer weiter aus und führt zu Verhaltensauffälligkeiten, die man sich früher von sich nie vorstellen konnte. Das äußert sich meistens in totaler Zurückhaltung und gipfelt in komplettem Zurückziehen, oder in emotional geladenen Diskussionen. Die Leistung lässt nach und die Motivation geht komplett verloren.
Wenn Vorgesetzte hier nicht das Gespräch suchen und mit Verständnis die Sicht des Mitarbeiters analysieren können, ist die sogenannte innere Kündigung nicht selten das Endresultat.
Viele Chefs machen es sich zu einfach, in dem sie Mitarbeiter einfach abwerten und ihnen die Schuld für mangelnden Einsatz und ein schlechtes Betriebsklima geben. Am Ende sogar noch mit Kündigung drohen, weil der Mitarbeiter nicht mehr der Gleiche ist, wie früher. Da Mitarbeiter heutzutage so gut wie überall durch Personaleinsparungen in einer Ausnahmesituation sind, liegt die Verantwortung bei den Vorgesetzten, ihr Personal entsprechend zu führen und nicht alles durch fehlende Führungs- und Sozialkompetenz zu verschlimmern. Seminare hierzu gibt es mehr wie genug!

Print Friendly, PDF & Email
Hier sind die Aktualitäten usw.

Posted on 17. Dezember 2015 at 8:25

Keine Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.